Roland Maurer, Keyboards and Piano, Background Vocals

1. Was möchtest du mit Backintime erreichen?

Ein Lächeln im Gesicht der Zuhörer, wenn sie auf die Tische klettern.

 

Was treibt dich an?

Die ewige Suche nach dem richtigen Ton.

 

Was macht dir Spaß?

Gemeinsam Musikmachen, damit es groovt.

 

Womit willst du das Publikum erfreuen?

Mit ganz viel guter Laune, die von der Band auf das Publikum überspringt.

 

2. Welchen musikalischen Hintergrund hast du?

Erst Akkordeon gelernt und dann Klavier.  Seit der Jugend in diversen Bands: Blues Rock, moderne Kirchenmusik mit experimentellen Einflüssen.

Danach Coverbands von den 60ern bis heute. Der Schwerpunkt war 60er und 70er Jahre, da musste ich mich an der Orgel beherrschen.

Jetzt im Alter wird man hemmungslos.... jetzt lass` ich alles raus. 

 

3. Welche Musik hörst du privat am Liebsten? Welcher Musiker ist dein Vorbild?

Das ist völlig gemischt und geht von der harten Fraktion mit Deep Purple über Pink Floyd, Genesis und endet dann mit ganz abgefahrenem bei United Jazz und Rock Ensemble und Sigur Ros.

 

Geniale Musiker gibt es viele, die ich toll finde. Das sind zum Einen die Keyboarder wie Jon Lord, Keith Emerson und Rick Wright. Zum anderen die ganzheitlichen Künstler wie Peter Gabriel und Kate Bush, die mehr als nur Musik auf die Bühne zaubern.

 

Ein guter Rockkeyboarder muss für mich mindestens den Originalsound einer Hammond B3 drauf haben. Jon Lord lässt grüßen.